Motorsägenlehrgang für Brennholzselbstwerber

geschrieben am 02.06.2011

Für das Arbeiten mit der Motorsäge im Wald, wird eine Unterweisung an der Motorsäge lt. PEFC-Standard (Das Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung) gefordert. Wir geben Ihnen die Möglichkeit diese Unterweisung in Zusammenarbeit mit einem Forstwirt und einem qualifizierten Ausbilder bei uns durchzuführen:

Inhalt des Kurses:
– Einführung in die einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften (Sicherheit und Gesundheitsschutz)
– Sicherheitseinrichtungen an der Motorsäge
– Handhabung der Motorsäge und Bauteile
– Anlegen eines korrekten Fallkerbs, Schneideübungen
– Verschiedene Fälltechniken
– Vorstellung und Anwendung von Forstwerkzeugen
– Unterweisung in die Praxis am 2.Tag

Bei diesem Lehrgang sind folgende Ausrüstungsgegenstände mitzubringen:
– Schnittschutzhose
– Schnittschutzschuhe od. Gummistiefel mit Schnittschutz
– Forsthelm mit Gehör- und Gesichtschutz
– Handschuhe
– Jacke oder Weste in Signalfarbe

Für den persönlichen Lernerfolg können Sie gerne Ihre eigene Säge und Ihr Forstwerkzeug mitbringen.

Lehrgänge:
Theoretischer Teil:
freitags von 18.00 – 22.00 Uhr
Praktischer Teil:
samstags von 8.30 – 16.00 Uhr

Sprechen Sie uns an und reservieren Sie sich einen Platz!
Dieser Lehrgang wird für „stehendes und liegendes Holz“ anerkannt!